<- zurück

Datum/
Uhrzeit
Ort/
Veranstalter
Thema/
Referent
Am 12.05.2007
um 15:00 Uhr


Haus der Bayerischen Wirtschaft München
6. Netzwerkkongress Systemische Medizin
gzm-medien@t-online.de

Die Myozentrische Aufbissschiene
Dr. Horst Kares, Zahnarzt, Saarbrücken, Saarland

Details zur Veranstaltung:

Die myozentrische Aufbissschiene(30 Minuten)
Dr. Horst Kares, Zahnarzt, Saarbrücken, Saarland

Vor über 40 Jahren hat Bernard Jankelson eine Methode entwickelt, die es ermöglicht eine muskelgeführte Bissregistrierung durchzuführen. Diese myozentrische Bissnahme hat sich nicht nur in der Prothetik bewährt, auch zur Einstellung von Aufbissschienen ist sie erfolgreich. Durch Entspannung der Kaumuskulatur mit transkutaner elektrischer Nervenstimulation (TENS) bei aufrechter Haltung kann eine reproduzierbare und für den Patienten angenehme Schienenposition ermittelt werden. Bei therapieresistenten kraniomandibulären Dysfunktionen(CMD) besteht hier die Möglichkeit noch einen Schritt weiter zu gehen, insbesondere beim Verlust der Unterkieferposition. Durch die Neueinstellung der gesamten Kau- und Kopfmuskulatur nach neuromuskulären Kriterien bessern sich häufig viele Symptome wie Kopf- und Nackenschmerzen, und die Bemühungen von anderen Therapeuten werden so positiv unterstützt.



<- zurück


Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen. Kontrollieren Sie dies hier.