<- zurück

Datum/
Uhrzeit
Ort/
Veranstalter
Thema/
Referent
Am 05.11.2010
um 10:00 Uhr


Hotel Mercure Süd - Saarbrücken -
Saarbrücker Qualitätszirkel CMD/Orofaziale Schmerzen

Workshop Orofaziale Schmerzen/Bruxismus/Schlafstörungen
Dr. Horst Kares Zahnarzt Saarbrücken Saarland

Details zur Veranstaltung:

Orofaziale Schmerzen/Bruxismus/Schlafstörungen

Seminar für Zahnärzte, Ärzte und Physiotherapeuten

Freitag, 05. November 2010

Begrenzte Teilnehmerzahl

            Ort: Hotel Mercure Süd an der Goldenen Bremm, Zinzingerstr. 9, 66117 Saarbrücken, Tel: 0681-5863-0

Referent: Dr. Horst Kares, Zahnärztliche Privatpraxis-

 Tätigkeitsschwerpunkte Funktionslehre, Schmerztherapie u. Schlafmedizin

Grumbachtalweg 9, D-66121 Saarbrücken, www.dr.kares.de, praxis@dr-kares.de, www.sqschmerz.de
Tel: 00-49-(0)681-89 40 18, FAX: 00-49-(0)681-58 47 075

10 Fortbildungspunkte nach BÄK/BZÄK/DGZMK beantragt

 

Ziel des Seminars:  Zahnärztliches Management von Patienten mit orofazialen Schmerzen / Bruxismus / Schlafstörungen im Team mit anderen Fachgruppen. Interaktives, problemorientiertes Erarbeiten von diagnostischen und therapeutischen Verfahren bei unklaren Schmerzsyndromen im Mund-, Kiefer-, Gesichtsbereich.

Vormittag 9.00-12.30 Uhr

  • Ziele der Teilnehmer
  • Neurobiologische und psychosoziale Grundlagen und Differenzialdiagnostik orofazialer Schmerz: physiologisch oder pathologisch, nozizeptiv oder neuropathisch, akut oder chronisch, somatisch oder psychosozial, heterotope Schmerzübertragung, Konvergenz der Afferenzen, periphere oder zentrale Sensibilisierung, Modulation von Schmerzen, odontogene oder andere Ursachen, Placebo und Nocebo.
  • Stellenwert von Bruxismus und Schlafstörungen bei der Entstehung von orofazialen Schmerzen
  • Screening und Red Flags von orofazialen Schmerzen und Schlafstörungen
  • Kasuistiken/Non-Responder/Prädiktoren für Misserfolge

Nachmittag 13.30-17.00 Uhr:  PMR-Übung, Biofeedback, Schmerzbewältigungsstrategien, Medikamente bei Schmerzen und Schlafstörungen

  • Somatische Untersuchung (Achse I): Anamnese orofaziale Schmerzen, Zahnstatus, Pardontalstatus, Funktionsstatus, Okklusionscheck ohne instrumentelle Diagnostik, bildgebende Diagnostik
  • Psychometrische Evaluation (Achse II): Psychometrische Filterfragebögen für Chronifizierung, Somatisierung, Angst und Depressität ( GCS, B-L, HADS-D), Schlafscreening (ESS,PSQI)
  • Initiale Therapieempfehlungen/Arztbrief/Netzwerk Schmerz/Netzwerk Schlaf
  • Patientenführung - Aufklärung – Selbstbeobachtung – Verhaltensänderungen – Förderung von Gesundheitsfaktoren - Progressive Muskelrelaxation – Biofeedback – Schmerzbewältigungsstrategien
  • Medikamentöse Therapie bei orofazialen schmerzen – Präemptive Analgesie oder Prävention von zentralen Sensibilisierungsprozessen bei disponierten Patienten und einer atypischen Odontalgie
  • Therapie von Bruxismus und Schlafstörungen wie Insomnie und schlafbezogene Atmungsstörungen im Rahmen einer Zahnarztpraxis
  • Diskussion, Lernerfolgskontrolle


19.00: Gemeinsames Abendessen



<- zurück


Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen. Kontrollieren Sie dies hier.